Drei-bis fünftägige Privat-/Fototour inkl. AKW Tour

BUCHEN

Drei-bis fünftägige Privat-/Fototour inkl. AKW Tour

from

100 € / 89 £ / 113 $

pro Person, unabhängig von der Teilnehmerzahl

Sie haben die großartige Möglichkeit, das AKW Tschernobyl von innen zu sehen und sich quasi wie ein Mitarbeiter des Kraftwerks zu bewegen. Rund zweitausend Angestellte arbeiten immer noch auf dem Areal an der Stilllegung des Kraftwerks. Es ist nach wie vor ein Hochsicherheitsobjekt der Sperrzone, und hinein zu gelangen ist per se bereits ein einmaliges Erlebnis. Ein Vertreter der Auslandsabteilung wird Ihnen eine spezielle Zutrittskarte zur Verfügung stellen. (Bitte unbedingt FRAGEN, bevor Sie hier Bilder schießen). Nach der Passkontrolle gelangen Sie in einen Besucherraum mit einem Modell des Kraftwerks, wo Ihnen ein Beauftragter des Kraftwerks die Geschichte des AKW Tschernobyl erzählt.

ROUTE

  • Der berühmte ‚goldene Korridor‘ verbindet alle Teile des AKW; golden wurde er erst nach den Dekontaminierungsarbeiten.
  • Kontrollraum des Reaktors (CR). Alle vier Reaktoren des AKW hatten denselben Reaktortyp, daher besuchen Sie einen Kontrollraum, der dem von Reaktor vier bis aufs Haar gleicht. Stellen Sie den diensthabenden Angestellten Fragen und drücken Sie sogar den AZ5-Knopf (Notabschaltung des Reaktors).
  • Das Denkmal für Waleri Khodemtschuk – das erste Opfer der Katastrophe von Tschernobyl. Er war ein leitender Arbeiter an den Zirkulationspumpen. Unglücklicherweise hielt er sich zum Zeitpunkt des Unglücks im Zentrum der Explosion auf. Seine sterblichen Überreste wurden nie gefunden.
  • Raum mit den Hauptzirkulationspumpen – sehen Sie hier die riesigen Pumpen, die Tonnen von Wasser durch den Reaktor pumpten. Das Wasser erreichte dann die Dampfabscheiderkammern, in denen Wasser und Dampf getrennt wurden. Wasser floss wieder in den Kreislauf zurück, während der Dampf die Generatoren antrieb, die den Strom produzierten.
  • Unterirdischer Bunker des AKW Tschernobyl, wo die ersten Meetings der staatlichen Notfallskommission stattfanden und die wichtigsten Lösungen gefunden wurden.
  • Umkleide – 1430, gebaut, um dem Personal den Übergang von den dekontaminierten Arealen zur Baustelle der neuen Schutzhülle zu ermöglichen.  Hier können Bilder des NSC vom Dach aus gemacht werden.
  • Slawutytsch wurde 1986 gegründet, um die Stadt Prypjat für die Angestellten des AKW zu ersetzen und liegt etwa 50km östlich des Kraftwerks. An den Planungsarbeiten waren Arbeiter und Architekten aus acht ehemaligen Sowjetrepubliken beteiligt, was zur Folge hat, dass die Stadt in acht Bezirke unterteilt ist, die nach den Hauptstädten dieser acht Republiken benannt sind, jeder einzelne mit seiner eigenen Optik und Atmosphäre. Ein Besuch zahlt sich definitiv aus.

 

ACHTUNG! Die Tour durch das AKW Tschernobyl ist nur an drei- bis fünftägigen Touren verfügbar, muss vor Reiseantritt beantragt werden, und zwar spätestens 14 Kalendertage vor dem Besuch. Nur Mo-Fr ist dieser Besuch möglich. Der Ablauf der Tour kann je nach Arbeiten im AKW variieren.

Darf es noch mehr sein?
Drei-bis fünftägige Privat-/Fototour inkl. AKW Tour

Eintägige Gruppentour

Drei-bis fünftägige Privat-/Fototour inkl. AKW Tour

Zweitägige Gruppentour

Drei-bis fünftägige Privat-/Fototour inkl. AKW Tour

Private ein-bis zweitagestour

Drei-bis fünftägige Privat-/Fototour inkl. AKW Tour

Drei- bis fünftägige Privat-/Fototour

Drei-bis fünftägige Privat-/Fototour inkl. AKW Tour

Raketenbasis-Tour

Drei-bis fünftägige Privat-/Fototour inkl. AKW Tour

Tank und APC Touren

Drei-bis fünftägige Privat-/Fototour inkl. AKW Tour

Sightseeing Tour in Kiew

Drei-bis fünftägige Privat-/Fototour inkl. AKW Tour

乌克兰神秘之旅

Kontakty Kontakty Kontakty Kontakty