FAQ

TOUREN

FAQ

1. Was muss ich tun, wenn ich die Sperrzone von Tschernobyl mit GAMMA TRAVEL besuchen will?
Wählen Sie das gewünschte Datum für Ihre Tour und senden Sie eine Anfrage für die Teilnahme. Bitte beachten Sie, dass die Genehmigungen eine Vorlaufzeit von ca. vier Werktagen benötigen, also seien Sie auf der sicheren Seite und buchen Sie Ihre Touren entsprechend im Voraus.
2. Welche Art von Touren bieten Sie an?
Es gibt private Touren und Gruppentouren nach Tschernobyl. Wir bieten ein- und zweitägige Gruppentouren an, wo Sie Teil einer maximal zwölfköpfigen Gruppe sind. Bitte schlagen Sie die verfügbaren Daten für diese Touren hier nach. Private/Fototouren sind unsere Spezialität. Sie können Ein- bis zweitägige Private/Fototour, oder Drei- bis fünftägige Private/Fototour . Ein- bis zweitägige Touren sind ideal für diejenigen, die so viele Orte wie möglich in ihrer eigenen Geschwindigkeit je nach persönlicher Präferenz sehen möchten, an einem frei wählbaren Datum und entweder nur für Sie, oder mit Freunden/Kollegen. Drei- bis fünftägige Privat/Fototouren hingegen sind ideal für Fotografen, Urbexer und diejenigen, die Tschernobyl bereits besucht haben und nun tiefer in die Materie vordringen wollen. Wir bieten außerdem auch Sightseeing-Tour Kiew und Raketenbasistour an.
3. Was steckt hinter dem Preis einer Tour?
Der Preis beinhaltet: eine ganze Reihe an Dokumenten, die den Besuch der Zone genehmigen, die Genehmigungen für Foto/Videoaufnahmen, Transport Kiew-Zone-Kiew, englischsprachiger Tourenführer, Unterkunft in der Stadt Tschornobyl (die Nächte vor und nach der Tour sind nicht im Preis inbegriffen, da Sie hier in Kiew übernachten), Versicherung, Verpflegung und max. Sicherheit. Wir möchten, dass Sie sich entspannen und die einzigartige Welt von Tschernobyl erleben, während wir uns um alles kümmern. Alles, was Sie tun müssen, ist, eine tour zu buchen.
4. Ist es gefährlich, nach Tschernobyl zu reisen?
Erfahren Sie mehr hier. Doch in aller Kürze: wenn Sie die Regeln befolgen, die das Verhalten in kontaminiertem Gebiet reglementieren und den Anweisungen Ihres Tourenführers Folge leisten, wird Ihre Reise absolut sicher sein. Alle Routen unserer Touren führen weit an gefährlich verstrahlten Arealen vorbei, was eine persönliche Strahlungsdosis von nicht mehr als zwei Mikrosievert zur Folge hat. Dies entspricht einem einstündigen Flug oder einem Dreitausendstel einer Computertomographie.
5. Welche Dokumente sind für die Tour nötig?
Das Mitführen eines Reisepasses (NICHT DES PERSONALAUSWEISES!) ist verpflichtend (dessen Daten Sie uns im Vorfeld geschickt haben). Ohne Reisepass ist kein Zutritt zur Sperrzone möglich. Wir übernehmen keinerlei Haftung für die Verweigerung des Zutritts zur Sperrzone aufgrund einer falschen Reisepassnummer/Name/Geburtsdatum/Staatsangehörigkeit oder eines falschen Reisepasses am Tag Ihrer Reise. Wenn Sie Ihre Reisepassnummer oder Namen nach der Buchung einer Tour ändern, lasen Sie uns das bitte nicht weniger als eine Woche vor Reiseantritt wissen.
6. Wo übernachten die Reisenden während der mehrtägigen Touren?
Wir tun unser Bestes, um Ihnen einen Aufenthalt in einem neuen Hotel namens ‚Desiatka‘ zu ermöglichen, aber es kann vorkommen, dass dieses an Ihren Reisetagen ausgebucht ist. In diesem Fall übernachten Sie im Hostel ‚Polissia‘ oder aber im authentischen Hotel ‚Prypjat‘, nehmen aber Frühstück und Abendessen im ‚Desiatka‘ ein. Bedenken Sie, dies ist Tschernobyl, also erwarten Sie kein Fünf-Sterne-Hotel, aber darum geht es bei dieser Reise ja auch nicht. (Achtung! Es gibt eine Ausgangssperre nach 22:00 Uhr, nach der das Hotel abgesperrt wird. Es ist außerdem nicht gestattet, sich in Tschornobyl ohne seinen Führer zu bewegen. ) ) Das Hotel in Tschornobyl verfügt über Doppelzimmer. Wenn Sie ein Einzelzimmer wünschen, lassen Sie uns dies bitte im Vorfeld wissen! Der Aufpreis beträgt €40.
7. Wo kann ich während meiner Tour durch die Sperrzone essen?
Wir essen normalerweise in der Kantine des AKW Tschernobyl zu Mittag. Frühstück und Abendessen (auf mehrtägigen Touren) im Café ‚Desjatka‘ in der Stadt Tschornobyl. Ukrainische Küche, alle Zutaten werden aus Kiew angeliefert. Vegetarische Kost ist auf Anfrage erhältlich. Bitte beachten Sie, dass das Essen und Trinken im Freien nicht gestattet ist, nur im Bus.
8. Ab welchem Alter ist der Zutritt zur Sperrzone erlaubt?
Gemäß der ukrainischen Gesetzeslage ist der Zutritt für Personen unter 18 Jahren nicht gestattet.
9. Benötige ich ein Dosimeter?
Da keiner unserer fünf Sinne von Sicht, Gehör, Tastsinn, Geschmack oder Geruch geeignet ist, um Radioaktivität wahrzunehmen, empfehlen wir die Anschaffung eines geeineten Instruments wie eines Geigerzählers für Ihre Tour. Sie können dieses auch mieten oder kaufen, wenn Sie sich für eine Tour anmelden.
10. Was soll ich in der Zone anziehen?
Sie benötigen keine Spezialkleidung, doch bitte kleiden Sie sich angemessen und bedecken Sie all Ihre Haut bis auf Hände und Gesicht. Keine Sandalen, kurze Hosen oder Shirts sind erlaubt. Beachten Sie bitte auch die Wetterbedingungen. Die ukrainischen Winter sind hart. Wir empfehlen dringend, so viele Schichten mitzubringen wie Sie können. Kopfbedeckung und Handschuhe sind unerlässlich auf einer Tour! Mit dreißig Zentimeter Schnee überall sind warme Hosen und hohe Stiefel optimal, um Ihre Reise angenehmer zu gestalten. Es kommt oft vor, dass Menschen die Wetterbedingungen unterschätzen und die Zone nicht angemessen genießen können, einfach weil sie frieren, sobald sie den Bus verlassen. Doch ukrainische Sommer sind recht heiß. Stellen Sie bitte sicher, dass Sie genug Trinkwasser dabei haben. Wir empfehlen auch einen Sonnenhut, da wir viel Zeit in der Sonne verbringen werden. Und last but not least: Insektenspray! Es gibt massenweise nervtötende Moskitos in der Zone. (Anm. d. Übersetzers: oh ja!!)
11. Gibt es Einschränkungen, was das Fotografieren in der Zone angeht?
Fotos und Videos sind in der Zone mit wenigen Ausnahmen erlaubt:

Fotos vom AKW selbst sind nur in vorgegebenen Richtungen möglich

Dronenaufnahmen sind nur mit Spezialgenehmigung möglich.
Kontakty Kontakty Kontakty Kontakty